Freitag, 27. November 2009

Unendliche Weiten

Wir sind nun weiter südwärts unterwegs - die Tage werden deutlich länger, aber auch die Distanzen zwischen den einzelnen Orten. Hier erfahren wir, wie sich Raum und Zeit erheblich ausdehnen können. Auf der Karte nur ein Katzensprung, auf der Landstrasse eine Ewigkeit, die wir im Moment mit unseren Hörbüchern sehr gut überbrücken können.

An der Playa Escondida haben wir eine Nacht direkt mit dem Büssli an der Atlantikküste verbracht, ausser uns waren nur ein paar dicke Würste (Seelöwen) am Strand. Hier ist man plötzlich total abgenabelt in der Einsamkeit. Kein Handynetz, keine Strassen, keine Spuren von Menschen weit und breit ausser dem unvermeidlichen Müll am Ufer.

Da geht einem als zivilisationsgeschädigtem Stadtmensch doch ein bisschen die Muffe, aber gleichzeitig ist es auch ein grossartiges Freiheitsgefühl.

In Punta Tombo und Cabo dos Bahias haben wir uns dann Pinguinkolonien angeschaut. Die Magellanpinguine kommen an Land, um in ihren Höhlen zu brüten. Die ersten Küken sind bereits geschlüpft. Man kommt hier sehr dicht an die Tiere heran, Ihr könnt froh sein, dass es uns noch nicht gelungen ist, Gerüche mit auf den Blog zu stellen...

Momentan sind wir in Comodoro Rivadavia zum Wiederaufladen von Stadtgefühl und für Wartungsarbeiten: Wäschewaschen, Reparieren der Standheizung und Rumprobieren an der stotternden Frischwasserpumpe der Spüle. Morgen geht es weiter in Richtung der versteinerten Wälder (Bosques Petrificados).

Vielen Dank übrigens für die Komplimente zu unserem Blog. Da freuen wir uns drüber und sie erhöhen die Motivation für neue Berichte. Und vielen Dank an die, die uns zuhause tatkräftig unterstützen beim Erledigen all der Pflichten, die man nicht für ein paar Monate abmelden kann!

Kommentare:

  1. Yo man, coole Socke, fährst im Büssli an den Strand... Co the Rapper - Du zeigt völlig neue Seiten an Dir :-)

    Deine von den Tierfotos begeisterte Schwester läd sich ständig neue Bildschirmhintergründe aus dem blog - heute müssen die Seehunde leider der Alteherrenumdieboulekugeldiskutiergruppe von Pinguinen weichen! Ich hab schon Tränen gelacht. Toll!

    Ich freu mich so für Euch! Alles Liebe aus dem immernochschmuddelHamburg. Caroline.

    AntwortenLöschen
  2. angela y cornelius,
    la verdad es que acabo de disfrutar las fotos y anécdotas de las ultimas 4 semanas de ustedes!!! le envié el blog a mi papa y me mandó decirles que los felicitaba pq estaba buenisimo! las fotos de los pinguinos, el video de la ballena y las fotos y videos en la locura de buenos aires y los partidos de futbol me hicieron reir muchisimo... con rodrigo disfrutamos el canto de boca, sobretodo imaginandonos a uds en ese lugar y con los argentinos en plena "pasión futbolistica"... buenisimo!!!!! angela, te felicito tambien por tu curso y es por eso mismo que ahora les escribo en castellano... eaaahhhh!!!!
    chicos, un abrazo desde zurich y mucha energia en los caminos y aventuras que siguen... esos lugares que estan tan lejos de la civilizacion, hace sentir lo pequegno que somos en este inmenso mundo... no???
    un abrazo muy muy muy muy "re"grande (como dicen los argentinos)!!!!!!
    los queremos mucho y pensamos en ustedes!
    cami+rodrigo+diego

    AntwortenLöschen
  3. Hoi zämme - wir sind froh, dass Ihr den Pinguingestank nicht in den Blog einbauen konntet... Minarettbau ist seit gestern übrigens verboten.

    Cornelius - alles Gute zum Geburtstag!!

    B&F

    AntwortenLöschen
  4. Hi Co,

    alles gute zum Geburtstag über aus Adendorf von Emma, Paula, Max, Sandra und Jens. Bitte schickt noch mal die Handynummer.

    Ganz liebe Grüße...

    AntwortenLöschen